24. Juni 2013

Lernen, lernen & lernen.

am Montag, Juni 24, 2013 1 Kommentare
Puh. Die Klausuren rücken immer näher.Bis heute habe ich das gar nicht so wahr genommen. Erst als Mama mich fragte, wann denn die Prüfungen seien, und ich daraufhin nachschaute, erkannte ich: schon in zwei Wochen. Oder besser: die erste schon in einer Woche. Wie soll ich das schaffen?! 

War ja klar, dass ich alles mal wieder verpenn und dann auf den letzten Drücker alles lernen muss. Und dann natürlich nicht zu den Leistungen reiche, die ich eigentlich erreichen könnte! Mich ärgert das dann natürlich. Man ärgert sich über sich selbst. Dafür habe ich aber dieses Semester mal eine andere Lernmethode für mich entdeckt:

Für jedes Fach kaufte ich ein kleines A5-Schulheftchen und da kommen nun die Zusammenfassungen & wichtigen Begriffe hinein. Mal schauen, ob das was bringt :) Wäre schon schön, wenn ich meinen guten Durchschnitt auch halten kann! 

Wie lernt ihr? Habt ihr besondere Methoden? Oder vielleicht Motivationshilfen? :) 

21. Juni 2013

Mal wieder ein Freitagsfüller :)

am Freitag, Juni 21, 2013 0 Kommentare
Heute gibt es mal wieder einen Freitagsfüller und Blah-Post von mir :)


1. Wasser von oben ist einfach unglaublich schön, romantisch und an heißen Sommertagen wie diesen auch unentbehrlich. 2. Fisch und Bratkartoffeln gab es heute mittag. 3. Ich wünsche mir das ich irgendwann im Leben keine Wünsche mehr habe, weil sie alle erfüllt sind. 4. Die TVD-Serie ist besser als das Buch. 5. Wenn ich ein Gerät erfinden dürfte, würde ich wahrscheinlich viel Geld damit verdienen. 6. Liebe(r) Familie, ich möchte dir/euch sagen dass ich euch liebe. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf einen schönen Abend mit meinem Freund, morgen habe ich Chillen im Garten geplant und Sonntag möchte ich mit meinem Hüh etwas unternehmen!

Joar. Das war der Freitagsfüller diese Woche :) Noch was? Eigentlich nicht. Da ich kaum zum Lesen kam die letzten Tage, bin ich nicht viel weiter mit der "Reise auf der Morgenröte". Außerdem les ich ja immer noch den Zauberberg =/ Und zu allem dazu hab ich "DAS MAGAZIN" April fertig gelesen und auch die GEO vom Februar diesen Jahres. (Ich weiß, ich häng etwas hinterher :D ) 

Lest ihr Zeitschriften bzw. Zeitungen? 

20. Juni 2013

Ein paar Fotos :)

am Donnerstag, Juni 20, 2013 0 Kommentare
GLITZERND

ZERBRECHLICH

GEHEIMNISVOLL





16. Juni 2013

behind blue eyes ♥

am Sonntag, Juni 16, 2013 2 Kommentare
Hier sind sie nun, die Fotos von gestern. Bzw. zwei davon. Die Schönsten, wie ich finde :) 





Bei dem Pferd handelt es sich nicht um eines unserer Ranch. Es steht bei uns im Dorf. Faszinierend finde ich an diesem Pferd, dass eines der Augen blau und das andere braun ist. Leider konnte ich davon nichts bei den Fotos einfangen, schade =( Aber nun gut. Dafür, dass dies meine ersten Fotos nach sehr sehr langer Zeit sind bin ich eigentlich zufrieden :) Diese zwei Bilder gehören im Übrigen zur Challenge "50 Adjektive - 50 Fotos" und ich ordne sie dem Adjektiv blau  zu :) 

15. Juni 2013

am Samstag, Juni 15, 2013 0 Kommentare

Ich habe endlich die Kamera wieder herausgeholt. :) Wie ich schon schrieb, besitze ich eine Sony Alpha 200. Die habe ich mir vor Jahren mal gekauft, mich aber nie wirklich eingearbeitet und daher natürlich auch keine hervorragenden Bilder geknipst. Hier und da waren ein paar schöne Aufnahmen dabei, aber man merkt: mir fehlt das nötige Know-How. So verlor ich schnell die Lust und den Spaß an der Kamera.

Da aber in meinem Bekanntenkreis die Kamera nun immer mehr herum gewälzt wird und viele auch echt schöne Fotos hinbekommen hat mich der Ehrgeiz und die Lust von neuem gepackt und siehe da; ich hab ein paar Bilder geschossen vorhin :) Die Pferde auf der Nachbarskoppel haben bereitwillig Model gespielt. Sehr fein. So. Oben das ist ein erster Ausschnitt, allerdings fix mit Photoshop etwas nachbearbeitet. Wenn die Bilder alle auf dem PC sind und ich nachher etwas Zeit finde sie zu verkleinern, kommen ein paar Ausgewählte online. Ich hoffe, sie gefallen euch ♥

12. Juni 2013

Rezension: Gefährliche Liebe (Panem 2) v. S. Collins

am Mittwoch, Juni 12, 2013 0 Kommentare








Gestern hatte ich euch noch davon berichtet, dass diese Rezi bald kommen wird und hier ist sie :) Nachdem ich gestern Abend das Buch nicht mehr weglegen konnte, habe ich es dann gegen Mitternacht durchgehabt.

Titel: Gefährliche Liebe
Reihe: Die Tribute von Panem, 2. Teil
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger
Seiten: 431

Inhalt

Sie hat es geschafft. Gemeinsam mit Peeta hat sie die Hungerspiele überlebt. Doch nicht alle Einwohner Panems sehen in ihr ein liebeskrankes Mädchen, dass aus reiner Unvernunft die todbringenden Beeren hat essen wollen. Vielmehr sehen sie in ihr eine Rebellin. Katniss wird zum Symbol der Aufstände, der Rebellenbewegung. Der Präsident sieht das natürlich nicht gern und setzt ihr die Pistole auf die Brust. Entweder sie spielt mit und schlichtet die Aufstände, oder aber ihre Lieben sterben. Katniss versucht nun alles, um die Liebe zu Peeta so echt wie möglich erscheinen zu lassen und dabei weiß sie selbst nicht einmal, wie echt die Liebe wirklich ist. Eine Hochzeit wird geplant. Kleider werden ausgesucht. Die beiden scheinen verliebter denn je. Doch das hilft ihnen nicht mehr, denn: es sind längst Aufstände ausgebrochen. Das Kapitol sieht nur eine Möglichkeit: den Menschen zeigen, wie schwach sie eigentlich sind. Und wie tut man das am besten? Natürlich: die Sieger der Hungerspiele sollen erneut in die Arena und sich nun gegenseitig abschlachten. Denn selbst wenn die Stärksten der Stärksten keine Chance haben, wie sollen dann die einfachen Bürger rebellieren? Doch in der Arena geschehen unglaubliche, unvorhergesehene Dinge. Vielleicht haben Katniss und Peeta ja doch noch eine Chance? 

Meinung

Wow. Am Anfang war es wie schon beim ersten Band echt schwierig mich in die Erzählperspektive einzufinden. Dieses verdammte "Ich-Präsens" :D Aber gerade dadurch erlebt man einfach nur mit. Man stürzt sich in die Geschichte, empfindet mit Katniss und spürt ihre Verzweiflung. Die Mischung hat es hier mal wieder gemacht. Zum einen handelt es sich um eine absolut interessante Liebesgeschichte. Katniss steht zwischen Gale und Peeta und auch wenn sie glaubt, Gale zu bevorzugen, warum sehnt sie sich dann nach Peeta? Warum setzt sie alles daran, ihn zu schützen? Warum fühlt es sich so gut an in seinen Armen zu schlafen? Katniss merkt selbst nicht, wieviel Peeta ihr eigentlich bedeutet.Was wäre wohl aus den beiden geworden, wenn sie nicht in die Arena gemusst hätten? Bzw. wenn sie das verliebte Paar nicht auf Biegen und Brechen hätten mimen müssen? Und zum anderen ist da natürlich die Geschichte Panems. Die Hungerspiele. Die Verzweiflung der Menschen und der Hunger, das Elend. Katniss hat ihnen gezeigt, dass es auch anders geht. Dass sie sich wehren können. Und so bricht in Panem ein neues Zeitalter an. 

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich muss gestehen, ich hab mit Peeta und Katniss die ganze Zeit mitgefiebert und gehofft, dass dieses dumme Ding endlich einsieht, was für ein genialer Kerl Peeta ist und dass sie sich nichts besseres wünschen könnte. Das Buch ist einfach sehr lebendig geschrieben, was es dem Leser leicht macht vollkommen in diese Welt einzutauchen. Ich kann dieses Buch ebenso wie den ersten Band wirklich komplett empfehlen. :) 


11. Juni 2013

Schon wieder...

am Dienstag, Juni 11, 2013 0 Kommentare
...ein neues Design. Ich sollte mich schämen! Aber das tue ich nicht. Ich weiß, der Blog ändert häufig sein Gesicht. Zumindest noch. Denn eigentlich bin ich ja bloß auf der Suche nach dem Skin, mit dem ich mich wohl fühle und bei dem ich denke, der ist es. Naja. Mal schauen, wie lange es dieses Aussehen nun überlebt ;D 

Heute kam ein Amazon-Päckchen, darin befand sich der zweite Teil der Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh. *___* Erstmal les ich die Bücher der Bücherei aus, ehe ich dieses Buch beginne. Aber ich denke, dass in den nächsten Tagen dann auch die Rezension zu Gefährliche Liebe - Die Tribute von Panem 2 kommen wird. Da bin ich nämlich fast durch und dieses Buch ist einfach verschlingenswert ♥

FRAGE AN EUCH
Viele haben ja dieses herrliche "Ich lese zurzeit..." in der Sidebar. Wo dann auch in Prozenten steht, wie weit man mit dem jeweiligen Buch ist.  Weiß jemand von euch, wie das Gadget heißt und wo man das her bekommt? Über hilfreiche Kommentare würde ich mich freuen :) 

Ansonsten wünsch ich euch jetzt eine gute Nacht. Ich verzieh mich in mein Bett und tauch noch ein wenig in die Jubel-Jubiläumsspiele Panems ein :) 


10. Juni 2013

Ich wurde getaggt ♥

am Montag, Juni 10, 2013 5 Kommentare
Uh. Ich freu mich ja so. Ich wurde wieder getagt, diesmal von Luisa :) Ganz, ganz doll Dankeschön dafür! Zugegeben, ich liebe Tags. Man lernt neue Blogs kennen, man kann ein paar Fragen beantworten & stellen. Das bietet Anregungen für's Bloggen. Aber ich will ja gar nicht lang um den heißen Brei drum herum reden.

Die Regeln:
1. Verlinke den Tagger!
2. Zeige den Award auf deinem Blog!
3. Erzähle 5 Dinge über dich!
4. Beatworte die 5 Fragen des Taggers!
5. Stelle selber 5 Fragen und tagge 5 weitere Blogger!
6. Zurück taggen ist nicht erlaubt!
 
Luisas Fragen:
1. Wann hast du zum letzten mal richtig herzhaft gelacht?
2. Warst du in den letzten Tagen vom Hochwasser betroffen?
3. Wer ist dein Lieblings You-Tuber?
4. Magst du den Geruch neuer oder alter Bücher lieber?
5. Fühlst du dich jünger oder älter als du bist?



FÜNF DINGE ÜBER MICH
Man kann hier ja eigentlich sehr viel schreiben :O Ich möchte nicht das allgemeine Geplänkel schreiben, so wie immer. Heute mal ein paar außergewöhnlichere Fakten über mich. #1# Ich könnte Stunden lang Kinderfilme & -Serien schauen. Allerdings jene meiner Kindheit und nicht die modernen.  #2# Ich nutze mein Klavier als eine Art Psycho-Doc. Wenn es mir schlecht geht wähle ich einfach ein unglaublich trauriges Lied, spiele es, weine dabei und fühle mich danach gleich viel besser.  #3# Ich arbeite jeden Tag zwanghaft meine ToDo-Liste ab, auch wenn ich am Endes des Tages die meisten Aufgabe (weil alltägliche Routineaufgaben, denn ich schreibe fast meinen gesamten Tag in diese Liste) wieder "enthake" und für den nächsten Tag aufstelle.  #4# Ich nasche unglaublich gern, auch von den anderen mit im Haushalt wohnenden Menschen. Wenn sie es merken versuche ich mich raus zu reden oder ich kaufe fix neue Sachen ein und tue so, als wäre nie etwas geschehen.  #5# Ich kann mich sehr schwer trennen. Seien es nun Gegenstände, oder Menschen. Auch wenn ich diese Menschen freiwillig hab gehen lassen und auch gar nicht in meinem Leben haben will. Ich will zumindest wissen, wie es denjenigen mittlerweile geht.

FÜNF FRAGEN DES TAGGERS
1. Uff. Ich lache so viel ;D Und meistens dann auch herzhaft. Ich glaub vorhin habe ich das letzte mal so richtig gelacht. Habe meiner Mum ein witziges Foto von zwei Hunden geschickt und sie dachte allen Ernstes, dass das unsere wären.

2. Mehr oder weniger. Wir wohnen genau am Rand. Bei meinem Onkel nur ein paar Kilometer weiter wurde alles abgesperrt. Auch bei uns im Dorf ist der Bach übergetreten und hat ganze Koppeln verwüstet. Wir selbst, persönlich, waren aber insofern nicht betroffen, da unser Haus höher steht. Allerdings ist rund um uns herum schon alles unter Wasser gewesen und auch jetzt fahr ich jeden Tag mit dem Zug zur Uni durchs Hochwassergebiet. So schlimm wie mancherorts ist es allerdings bei uns nicht! Da hat es manche Gegenden ja noch viel schlimmer getroffen. 

3. Ich habe eigentlich gar keinen Lieblings-Youtuber muss ich gestehen :O Ich schaue sehr viele MakeUp-Tutorials und da gefällt mir z.B. TwinkleMina  sehr gut. Allerdings habe ich da wie gesagt keine festen Youtuber. Ich suche einfach nach dem, was ich gerade brauche. Im Übrigen gibt es auf YT auch echt tolle Klavier-"Lehrer". Manche Tutorials von Laien dort sind echt genial :) 

4. Beides. Bei neuen Büchern freue ich mich einfach ungemein, das Buch zu "entjungern" (blödes Wort ;D Aber es passt irgendwie.) und es als erste zu lesen. Die Geschichte kennen zu lernen. Und bei alten Büchern liebe ich den Geruch, weil das einfach ein unglaubliches Gefühl ist. Das kann man gar nicht beschreiben. Ich glaube, dass kann aber jeder - der Bücher mag - selbst nachempfinden. Dieses Gefühl, dass dieses Buch einfach schon unglaublich viel mitgemacht hat und in sich selbst so viel Wissen und Geschichte trägt.

5. Eindeutig: jünger. Das sehe ich manchmal schon als Problem, einfach weil ich nicht das nötige Verhalten an den Tag lege, was womöglich notwendig wäre in einem solchen Moment. Aber an sich bin ich eigentlich ganz froh, dass ich mir dieses Unbedarfte und Naive der Kindlichkeit bewahren kann, wenn auch natürlich nicht auf die gleiche Weise wie ein Kind. Klar seh ich manches zu naiv oder bewerte es falsch. Aber ich sehe auch einfach viele schöne Dinge im Leben, die die "Erwachsenen" so nicht sehen können oder wollen. 

MEINE FÜNF FRAGEN FÜR EUCH
1. Kannst du etwas besonders gut & bist auch stolz darauf? 
2. Spielst du ein Instrument? Wenn ja: welches & wie lang schon? Wenn nein: würdest du gern? Wenn ja, welches? 
3. Was würdest du, wenn du könntest, allen Menschen dieser Welt befehlen? 
4. Was macht für dich einen "reichen" Menschen aus? 
5. Was würde dich genau in diesem Moment glücklich machen? 

MEINE FÜNF TAGS 


6. Juni 2013

Ein Tag am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen ♥

am Donnerstag, Juni 06, 2013 6 Kommentare
Löcke & Pocke von Our Wonderland haben an meinen kleinen Blog gedacht und mich getagt :) Dankeschön dafür ♥ Ich freu mich sehr!!

Die Regeln

Als Dankeschön den Tagger verlinken
11 Fragen vom Tagger beantworten
Sich selber 11 Fragen ausdenken
10 Blogger raussuchen, die unter 200 Follower haben, und taggen
Zurücktaggen ist nicht erlaubt

Die gestellten Fragen 

1. Wann warst du das erste mal verliebt? 
 Uff. Gute Frage ;D Ich nehme mal an, wir zählen die Kindheitsschwärmereien für irgendwelche Trickfilmfiguren nicht mit. Dann handelt es sich wohl um einen Jungen in der Grundschule ;D So die ersten Schwärmereien eben. Heimlich im Heft den Namen mit Herzchen malen & dann ganz schnell wieder weg radieren oder drüber malen, damit es auch ja niemand sieht. Und so.

2. Dein momentanes Lieblingslied?
Mh... Momentan ist sind "Conquistador"   und "Northern Lights" von 30 seconds to mars. Allerdings wechsel ich meine Lieblingslieder fast jeden Tag.

3. Wo willst du später mal leben? 
 Genau hier. An Ort und Stelle. In meinem Elternhaus, gemeinsam mit meinen Eltern und meiner Familie. Wenn wir aber mal davon absehen, ich möchte auf jeden Fall auf dem Land wohnen bleiben, das Dorf sollte nicht mehr als 200-300 Einwohner haben, sonst ist es mir zu groß. Aber dieser Ort hier ist genau das Richtige für mich, also bleib ich.

4. Absolutes Hassfach? 
 Mh... In der Schule war's wohl Mathe, Physik so in die Richtung. Ist aber lang her. Im Moment ist es Volkskunde - Emotionsforschung. Aber auch nur, weil die Dozentin und die anderen im Kurs eher fragwürdig sind ;D

5. Welche/r war dein/e Lieblingskindheitsserie/Film? 
Uuuuh. Da gibts viele ♥ Filme waren u.a. Pocahontas, Mulan, König der Löwen 1 & 2, 101 Dalmatiner. An sich kann man sagen: alle Disneyfilme die so in den 90ern rauskamen. Und Serien? Winnie Pooh, Alvin & Die Chipmunks, Darkwing Duck und so weiter und so fort. 

6. Deine Lieblingssüßigkeit? 
Ich nasch doch so gern, da hab ich nicht nur eine ;D Ich mag echt fast alles gern, aber am liebsten alles mit so Cremes und Milch darin, z.B. Bueno, Kinderschokolade, SchokoBons. 

7. Was war deine schlechteste Note in der Schule bisher, und in welchem Fach? 
Ähmm... auch schon lang her ;D Auf'm Zeugnis wars auf jeden Fall die 5 in Chemie, die hatte ich damals als gerade Jungs cooler waren als lernen. Ansonsten hatte ich schon hier und da mal ne 5 oder 6; je nachdem ob ich gelernt hatte oder überhaupt Lust hatte. Was jetzt nicht heißen soll ich hatte schlechte Noten. Ich hatte nen guten Durchschnitt, auch beim Abi. Aber hier und da gabs dann halt Ausrutscher. 

8. Welche ist deine Lieblingsjahreszeit? 
Herbst, Winter und Frühling ;D Und sogar ein bisschen der Sommer. Der Herbst weil mir das Wetter am besten gefällt. Es ist so schön stürmisch und regnerisch, alles ist bunt. Der Winter, weil er so schön ruhig und kalt ist. Mir gefällt das. Der Frühling, weil die Natur zum Leben erwacht und alles so frisch ist. Naja, der Sommer... Zu warm & so. Vielleicht des Eises wegen, und des Badens. 

9. Nenne drei Dinge, die du am Sommer nicht ausstehen kannst: 
 Drei? Darf ich auch dreihundert schreiben? Ich mag den Sommer echt nicht. Und das vor allem wegen: Hitze, Fliegen & Insekten allgemein, zu greller und heller Sonnenschein.

10. Dein Lieblingsfilm? 
Mh... Ich bin nicht so der Film-Mensch o.O Ich weiß echt nicht. Ich schau eher so Serien. 

11. Eine Kindheitserinnerung, die du nie vergessen wirst ? 
Da gibt's auch schon wieder viele, weil ich mich so gern an meine Kindheit erinnere. Ich hatte halt echt ne schöne Kindheit ;D Eine tolle Erinnerung sind die Freitage. Da durfte ich immer zu Mama und Papa ins Bett krabbeln. Oder die Nachmittage. Da hat Mama mir Kakao und nen kleinen Teller mit Keksen und Obst bereitet und dann durfte ich ein bisschen fernsehen. Am Abend hat sie mir dann immer vorgelesen. Und so weiter.

Meine Fragen

  1. Wenn du etwas an dir selbst verändern könntest, was wäre das? 
  2. In welchem Buch würdest du gern selbst mitspielen? 
  3. Welchen Serien-Charakter könntest du dir als Partner vorstellen? 
  4. Wenn du studieren würdest, welches Fach würde dich interessieren? 
  5. Wovor fürchtest du dich am meisten? 
  6. Gibt es etwas an dir, was andere Menschen absolut nicht verstehen? 
  7. Was liegt gerade alles in deiner unmittelbaren Nähe? 
  8. Wenn du ein Tier wärst, welches und warum? 
  9. Welches Wort beschreibt dich am besten? 
  10. Warum bloggst du? 
  11. Was hast du dir für dieses Jahr vorgenommen? 

Ich tagge 

 Rosenrot ist alleine
Lieschens Nägel
Lottas Bücher
Pinku-chans Paradise
(Sorry, nicht die geforderten 11 - ABER dafür richtig tolle Blogs ♥)

5. Juni 2013

Rezension: Leopardenblut v. Nalini Singh

am Mittwoch, Juni 05, 2013 2 Kommentare
Autor: Nalini Singh
Titel: Leopardenblut
Serie: Band 1 / Gestaltwandlerserie
Verlag: LYX
ISBN: 3802581520
Preis: 9,95 €
Seiten: 400
Genre: Romantic-Fantasy

Inhalt

Es gibt drei verschiedene Rassen: Gestaltwandler, Menschen und Mediale. Die Mediale halten sich für die stärkste der Rassen, denn sie besitzen unglaubliche geistige Fähigkeiten. Es gibt die verschiedensten Mediale; Telekinese-Mediale, Mediale der Vorhersehung und so weiter. Und dann gibt es da die Kardinalmediale. Mediale, die eine besondere Stärke und Kraft besitzen. Und eine solche Kardinalmediale ist die hübsche Sascha Duncan. Mit nur einem kleinen Problem; ihre Fähigkeiten scheinen blockiert und treten nicht zu Tage, so wie es sich für eine Kardinalmediale gehört.  So hat nie natürlich auch keine Chance dem Rat beizutreten, der wohl die mächtigste Instanz überhaupt darstellt. Ihre Mutter, selbst Mitglied des Rats, scheint jedoch ein dunkles Geheimnis zu hüten. Und auch Sascha ist eine Meisterin des Schauspiels. Nach dem das Silentium Projekt gestartet wurde, wurden den Medialen die Gefühle und Emotionen abtrainiert. Sie wurden darauf konditioniert, absolut nichts zu fühlen. Sie sind kühl und bestehen an sich nur aus ihrem messerscharfen Verstand. Sascha hingegen fühlt. Sie spürt Sehnsucht, Leidenschaft, Wut und Trauer. Käme das raus, würde es ihren Tot oder zumindest eine Gehirnwäsche bedeuten.

Und sie scheint ihre Gefühle im Griff zu haben. Niemand blickt an den jahrelang verfeinerten und gestärkten Schutzschilden Saschas vorbei. Sie wirkt ebenso kalt wie alle anderen. Bis sie auf den Gestaltwandler Lucas trifft, der in ihr brennendes Verlangen und Zuneigung hervorruft - was auf Gegenseitigkeit beruht. Leoparden, denn ein solcher ist Lucas, haben eine ihnen vorbestimmte Partnerin. Treffen sie auf diese, lassen sie sie nicht mehr los. Und siehe da; Lucas Partnerin ist die hübsche, aber gefühllos scheinende Sascha. Das Raubtier erkennt aber bald schon, dass Sascha viel mehr ist als nur das. Er erkennt ihren "Defekt" und zeigt ihr, was es bedeutet zu leben. Und das alles wäre auch ganz einfach und romantisch, wären da nicht eine ganze Reihe Morde. Und die Spur führt direkt zu den als gewaltfrei, weil emotionslos geltenden Medialen. Sascha und Lucas setzen alles daran, den Mörder zu finden. Auch wenn das Sascha's Tod bedeuten könnte...

Meinung

Ihr merkt ja, die Zusammenfassung ist recht ausführlich und wahrscheinlich auch eher verwirrend. Denn Nalini Singh führt den Leser hier wieder (wie auch schon bei der Gildhunter-Reihe) in eine sehr komplexe und fantasievolle Welt. Sie zeichnet ein unglaublich detailreiches Bild der verschiedenen Rassen. Die Handlung ist typisch Singh: Romantik pur und dazu ein knifflig zu lösendes Problem. Eigentlich müsste es ja mit der Zeit langweilig werden. Zwei gegensätzliche Personen fühlen sich unerklärlicherweise zueinander hingezogen, bandeln allmählich an, binden sich und lösen ganz nebenbei einen Fall. So ist das eigentlich immer. ABER - und das ist es, was mich an Singh zu beeindruckt -  es wird einfach nicht langweilig! Trotz des wiederholten Musters war auch Leopardenblut wieder so spannend, das ich - eigentlich Langsamleserin - innerhalb von nur zwei Tagen das Buch gelesen hatte. Einfach nur wow. Ganz ehrlich. Wer sich in irgendeiner Weise für Fantasy und Romantik interessiert, MUSS Singh lesen! Und dabei meine ich nicht nur diesen Band. Sie hat es wieder einmal geschafft, dass ich mich bestätigt darin fühle sie als eine meiner Lieblingsautorinnen zu nennen. Es gibt daher ganz klar volle Punktzahl :) 





Coming soon: Ja..... Im Moment lese ich (noch immer xD) den Zauberberg. Was ich als nächstes beginnen werde weiß ich noch nicht. Also lasst euch überraschen :) Und wenn ich denn dann mal das Ladegerät meiner Kamera finde, wird dann auch die Bilderchallenge losgehen.

4. Juni 2013

Mehr Bücher; mehr Fantasie.

am Dienstag, Juni 04, 2013 0 Kommentare

Na schön, so einfach ist das natürlich mit der Fantasie nicht. Schließlich muss die Fantasie selbst vom Leser kommen, während die Bücher ihm bloß einen Platz zum Austoben der Fantasie bieten. Aber je mehr Bücher einem zur Verfügung stehen, umso größer ist natürlich der Fantasiespielplatz. Und genau aus diesem Grund habe ich mich heut in der Ernst-Abbe Bibliothek Jenas angemeldet. Wer meinem Blog schon etwas länger folgt weiß, dass ich eigentlich kaum Bücher kaufe. Da mein Zimmer ohnehin zu klein, das Bücherregal umso kleiner ist und ich auch gar nicht das Geld dazu habe, andauernd Bücher zu kaufen, leihe ich seit meinen Kindertagen in der örtlichen Bücherei. Doch gerade für mich bietet die Bibliothek mittlerweile kein all zu großes Angebot mehr. Die klassische Lektüre und eher anspruchsvollere Bücher sucht man vergebens. Das will ich jedoch gar nicht übel nehmen; es gibt hier einfach keine Zielgruppe dafür. Und auch Fantasy, so wie ich sie liebe, gibt es nur wenig. Nalini Singh z.B. ist allein mit einem Buch vertreten; Engelskuss. Na super. Das habe ich doch schon zig Mal gelesen, während ich die übrigen Bücher nur als eBook besitze. Im Internet hatte ich schon ein wenig geschaut und siehe da: die Ernst Abbe Bibliothek hat doch tatsächlich nahezu alle Bücher von Nalini Singh. o.O Wow! Und auch Mama fand bei der Auswahl viel eher etwas, als hier in der örtlichen Bibliothek. Na also; bin ich heute also zur Bibliothek gegangen und habe mich angemeldet.

Schnell hab ich ein paar echt tolle Dinge feststellen können. (Womöglich in anderen Bibliotheken Gang und Gebe, in unserer jedoch futuristisch anmutend.) Mal abgesehen von der tollen Auswahl kann man die Bücher auch direkt über einen Scanner selbst ins System einlesen und somit ausleihen. Auch die Rückgabe erfolgt ähnlich. Die Bücher können im Internet vorbestellt werden und man erhält eine kostenfreie SMS/eMail sobald das Abgabedatum heran gerückt ist. Wenn das mal nicht toll ist ! :) 

Außerdem kostet das Ganze mit 10 € für Studenten und 15 € für Erwachsene im Jahr  echt nicht die Welt. Da kann man sich die zweite Mitgliedschaft in einer Bibliothek doch nun wirklich leisten! 

Mich würde mal interessieren; kauft oder leiht ihr? Wenn ja, wie viel gebt ihr denn so für Bücher im Monat aus und vor allem, wo verstaut ihr die alle ;D Was habt hr für Erfahrungen mit Bibliotheken gemacht?

3. Juni 2013

50 Adjektive- 50 Fotos !

am Montag, Juni 03, 2013 0 Kommentare
Ich hab auf "Dream A Little Dream Photography" eine richtig tolle Challenge gefunden! Seit Monaten, ja fast schon Jahren steht meine Sony Alpha 200 relativ stiefmütterlich behandelt in einer Ecke. Ab und an darf die Kamera  aus der lieblos ausgewählten Ecke heraus kommen und für Fotos herhalten, dann wird sie aber auch ganz schnell wieder vergessen. Warum? Ja, das wüsst ich selbst ganz gern. Naja. Damit ich endlich aus meiner Fotografie-Starre heraus finde, habe ich mich entschlossen die Challenge mitzumachen: 50 Adjektive - 50 Fotos! Und zu folgenden Adjektiven gilt es Fotos zu machen:


niedlich, zerbrechlich, unwiderstehlich, bunt, groß, neu, mutig, nass, ekelhaft, intelligent, wunderschön, still, laut, kaputt, frei, geheimnisvoll, unzertrennlich, traurig, einmalig, langsam, dunkel, hell, alt, kariert, schmutzig, stark, böse, teuer, voll, warm, kalt, blau, kreativ, ordentlich, geduldig, glücklich, außergewöhnlich, glitzernd, glatt, dünn, rot, perfekt, wichtig, offen, amüsant, blumig, liebevoll, wütend, gelb, gestreift.

Ihr werdet, sobald ich die ersten Fortschritte gemacht habe, dies auch unter "Challenges" finden. Wenn ihr Lust habt, auch mit zu machen, dann schaut doch auf dem Blog vorbei und lasst euch eintragen :) 

1. Juni 2013

Land unter! & Neuzugang ♥

am Samstag, Juni 01, 2013 2 Kommentare
Oh man. Seit Tagen regnet es mit nur kleinen Unterbrechungen. Alles ist unter Wasser, so etwas habe ich hier in der Gegend noch nie gesehen! Einige Ortschaften wurden komplett gesperrt, Keller laufen voll Wasser und die Bäche und Flüsschen gleichen mittlerweile eher regelrechten Flüssen. Durch unseren Ort fließt ein kleiner Bach. Normalerweise fließt dieser in einer künstlich angelegten Rinne, nach oben hin etwa zwei Meter Platz. Nun aber sind jene zwei Meter verschwunden und das Wasser reicht bis ans Ufer. Wow! Und die Wiesen und Koppeln, die auch am Bach liegen, gibt es so schon nicht mehr. Wir haben jetzt so zu sagen zwei Bäche im Dorf ;D Es ist schon krass. Als wir gestern abend vom Pferd heim fuhren wurden wir von der Feuerwehr ausgebremst, weil man die Schnellstraße an manchen Stellen nur noch mit Schrittgeschwindigkeit (wenn überhaupt) passieren konnte. Tja. Und wenn ich jetzt nach draußen schaue gießt es immer noch in Strömen. Nicht, dass ich das Wetter nicht mag. Aber so, in diesem Maße, ist es doch schon zu krass und mir tun die armen Leute leid, deren Hab und Gut kaputt geht. Ein Glück, dass unser Haus erhöht liegt!

Einen Neuzugang gibt es heute dann auch :) Kindertag & so. Mama hat mir nicht nur ein paar Süßigkeiten in die Hand gedrückt, sondern (und: vor allem) "Wild Invitation" von Nalini Singh :) Es handelt sich um vier Kurzgeschichten zu der Changeling-Serie. So genau bin ich noch nicht im Bilde, da ich bis jetzt nur die Guild-Hunter Serie gelesen habe. Das Buch ist auf Englisch und daher für mich besonders spannend, da ich mein Schul-Englisch endlich wieder auffrischen möchte. Wahrscheinlich werde ich mich zuerst der Serie widmen, ehe ich die Kurzgeschichten lese. Ich kann mir denken, dass ich so einen besseren Überblick habe. Mal schauen. Auf jeden Fall freu ich mich riesig über das Buch und bin echt schon ganz gespannt drauf :) Die Zusammenfassung klang auf jeden Fall schonmal klasse C:
 

Die Bücherdiebin Template by Ipietoon Blogger Template | Gift Idea