30. Juli 2014

Der Umräumwahnsinn


Gestern war es mal wieder soweit. Mich überkam der eigentlich irrsinnige Wunsch, mein Zimmer umzuräumen. Irrsinnig deswegen, weil mein Zimmer sich auf 12 m² und viel zu viel Inhalt beschränkt. Meckern möchte ich nicht, ich fühle mich sehr wohl hier :) Aber ab und an überkommt mich in allen Bereichen des Lebens ein Veränderungswahn: Frisur, Klamottenstil, MakeUp und eben Einrichtung. 

Ich hatte die Idee, mein Bett nun von der Wand ans Fenster zu stellen. Dazu musste der mehrstöckige Meerschweinchenstall (ein umgebautes Ikearegal), sowie der TV Schrank und mein Bücherschrank weg. Doch wohin?! Wie gesagt: 12m² und davon bestimmt 9 m² komplett verwinkelt zugestellt. Naja. Bürostuhl ausm Zimmer rausgefrachtet, die Schränke so gut es ging umgerückt (auf Teppich geht das bescheiden) und dann mit aller Kraft, die mein Körper aufbringen kann, das Bett umgestellt.  

... nur um dann fest zu stellen, dass es mir so, wie es war, besser gefiel! Also alles zurück an seinen Platz. Dabei verrutschte der Teppich, überall lag etwas im Weg und ich war am Ende meiner Nerven und Kräfte angelangt. 

Fazit: Einmal sinnlos alle Möbel verrückt, um sie dann am Ende wieder so hinzustellen wie sie waren. Dabei auch noch einige meiner liebsten Tonfigürchen zerdeppert. Zurück bleibt das Chaos, das nun beseitigt werden will!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen