12. Mai 2015

Gemeinsam Lesen // 12.Mai 2015



Eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "Meine russischen Nachbarn" von Wladimir Kaminer. Ich bin auf S. 76.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Es mag nicht besonders glaubwürdig klingen, aber auch mein Leben besteht nicht nur aus Spaß.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Kaminer ist und bleibt göttlich. Für die, die ihn nicht kennen: Wir haben es hier nicht mit einem Roman im klassischen Sinne zu tun. Kaminer ist Deutschrusse und schreibt in knappen Kurzszenen über seine Landsmänner, sein Leben in Deutschland und und und. Seine Bücher sind, finde ich, immer wieder urkomisch. Und er ist zudem der Beweis, dass Lektüretipps von gymnasialen Deutschlehrern nicht immer schlimm sind :D

4. Welche Blogbeiträge lest ihr bei anderen besonders gern? Und habt ihr selbst Kategorien oder Beiträge, die ihr lieber schreibt als andere? 
Bei anderen lese ich natürlich zum einen sehr gern über Bücher. Vor allem wenn es sich um Bücher handelt, die ich bereits gelesen habe (dann gleiche ich die verschiedenen Sichtweisen ab) oder welche, die ich noch lesen möchte. Die meisten Blogbeiträge lese ich aber glaube ich zum Thema MakeUp da ich ein totaler MakeUp-Suchti bin. Ich gehe NIEMALS ohne perfektes MakeUp aus dem Haus. Ganz gleich wohin. Sobald mich fremde Leute (Alle Menschen außer Mama, Papa und Freund) sehen könnten, sind mindestens ein paar Dinge (Foundation, Rouge, Eyeliner) notwendig. Da ich das auch gern "künstlerisch" mache schau ich daher viel auf Blogs vorbei, wo verschiedene Styles vorgestellt werden die ich dann nachschminke. Ich selbst schreibe am liebsten Rezensionen und Beiträge über meinen (Uni-)Alltag Mit letzterem halte ich mich jedoch zurück, da man mit dem "Zuvielpreisgeben" auch ganz schön auf die Fresse fallen kann. Es gibt aber eigentlich auch nichts, was ich nicht gerne schreibe. Ich schreibe allgemein einfach extrem gerne. 

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Dein aktuelles Buch und auch der Autor sagt mir nichts - scheint aber ja sehr witzig zu sein, da wünsche ich dir noch ganz viel Spaß :)

    Rezis les ich auch gerne über Bücher, die ich schon kenne, da bin ich immer sehr neugierig, was andere so darüber sagen. Aber auch über Bücher, die mich interessieren könnten. Hab da schon so vieles für meine Wunschliste entdeckt :D
    Mit Make up hab ich gar nix am Hut ^^ Mich sieht man eigentlich immer "ungeschminkt", außer es ist ein besonderer Anlass und dann gibts auch nur das "Standardprogramm" *lach*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! Auch wenn ich immer wieder Lob über Kaminer lese, habe ich bisher noch nichts von ihm gelesen. Vielleicht sollte ich das mal tun. MakeUp ist überhaupt nicht mehr mein Thema. Ich trage so gut wie gar keines mehr seit ich Kinder habe. Morgens brauche ich immer so lange, die beiden fertig zu machen, dass ich froh bin, wenn es bei mir fürs Duschen und bürsten reicht. :-D LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Ich muss ja zugeben, dass ich mit Makeup so gar nichts anfangen kann - ich schminke mich nie. Ich war nicht mal auf meiner Hochzeit geschminkt! ;-)

    Von dem Autor habe ich noch nichts gehört, ich weiß aber auch nicht so recht, ob die Bücher was für mich wären.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  4. Danke für eure Kommentare ihr Lieben :) Oh, da steh ich mit meiner MakeUp-Sucht wohl sehr allein :D Ich weiß auch nicht warum das bei mir so ist. Aber ich bin doch oft recht stark geschminkt. Das dauert aber keineswegs lange bei mir im Bad, da die Handgriffe fürs "Everyday"-Makeup sitzen und wie aus dem FF kommen. Was ich da alles draufkleistere sag ich lieber gleich gar nicht, sonst schrecke ich euch noch ab :D

    Kaminer ist meiner Meinung nach einer der witzigsten deutschen Autoren. Er schafft es immer wieder diese Deutsch-Russische Mentalität in den Fokus zu setzen, Klischees auf- und auszuarbeiten, ohne aber dabei zu "kitschig" oder zu "klischeehaft" zu wirken. Er beobachtet an sich immer nur die beiden Kulturen im Vergleich und arbeitet dabei mit einem ironischen Ton die Eigenheiten heraus. Ich finde das immer wieder erfrischend, allerdings ist es wahrscheinlich für jemanden der es mit der russischen Kultur nicht so hat, nicht unbedingt so spannend für jemanden wie mich.

    LG,
    Lisa

    AntwortenLöschen