12. Mai 2015

[Rezension] Meine russischen Nachbarn v. W. Kaminer

am Dienstag, Mai 12, 2015

Meine russischen Nachbarn
Wladimir Kaminer
Goldmann Verlag
224 Seiten
Taschenbuch: 7,99 €

Inhalt & Bewertung

Wladimir Kaminer ist schon längst kein unbekannter Name mehr. Mich selbst begleiten die heiteren Geschichten des gebürtigen Moskauers seit 2010 und spätestens nach der Verfilmung seiner "Russendisko" ist er ein Autor, mit dem zu rechnen ist. Wladminir Kaminer schreibt Erzählbände, die direkt aus dem Alltag gegriffen sind. Auf urkomische Weise beschreibt er das Leben eines Russen in Deutschland und nimmt dabei die deutschen und russischen Gepflogenheiten ordentlich aufs Korn. In "Meine russischen Nachbarn" begleiten wir Kaminer und dessen Nachbarn Andrej und Sergej durch den turbulenten Berliner Alltag. Was erst einmal sehr alltäglich klingt ist jedoch durchaus abenteuerlich. Wie zum Beispiel lernt man am besten Deutsch, wenn man keine Sprachschule besuchen möchte? Hypnose? "Deutsch zu lernen ist an der Russischen Universität der beste Weg ein Außenseiter zu werden", klärt Kaminer den deutschen Leser auf. Wie findet ein Russe in Deutschland eine russische Frau? Was hat es mit der blauäugigen Blondine auf sich und, das wohl grusligste: Woher kommt der erschreckende Panther in Kaminers Wohnungseingang?! 
Wie von Kaminer gewohnt, spielt er mit den typischen Russisch-Deutschen Klischees und setzt hier und da eine gezielte aktuellpolitische Spitze. Und ganz nebenbei findet man noch reichlich philosophisch anmutende, aber wunderschöne poesialbumfähige Sprüche wie: "Nichts ist lustiger als der Ernst des Lebens." 
Wieder einmal hat mich der Autor mit einem schnell zu lesenden (Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen!), urkomischen, intelligenten Erzählband begeistert. Besser kann es eigentlich nur dann werden, wenn man in den Genuss einer seiner Lesungen kommt. Der schwere, aber keineswegs störende russische Akzent des Autors rundet die Kurzgeschichten aus Sicht des Einwanderers herrlich ab.  Das Buch erhält von mir vier Punkte, da es sich um einen sehr guten, witzigen und absolut empfehlenswerten Erzählband handelt, den jedoch bestimmt nicht jeder Leser im Regal stehen haben muss. 


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Die Bücherdiebin Template by Ipietoon Blogger Template | Gift Idea