1. September 2015

Gemeinsam Lesen



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "Farm der Tiere - Ein Märchen" von George Orwell und "Engelsmacht" von Sabine Niedermayr. Bei Orwell bin ich auf S. 26/132 und bei Niedermayr auf S. 141/229.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ein schriller Ton riss sie aus den apokalyptischen Bildern, die sie in ihren Träumen verfolgten, einer brennenden Welt, die ihr mittlerweile so vertraut und wirklich erschien, beinahe real. (S. Niedermayr)

Und wie sie sich plackten und schwitzten, um das Heu einzubringen! (G. Orwell)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Zu Orwell gibt es nicht viel zu sagen. Ich habe dieses Buch bereits gelesen vor ein paar Jahren. Häufig wird davon gesprochen, dass es sich bei diesem "Märchen" um eine Parabel auf die sowjetische Geschichte handelt. Da ich damals, als ich das Buch zum ersten Mal las, noch nicht viel davon verstand, betrachte ich es nun doch etwas genauer und versuche zwischen den Zeilen zu lesen. Mal schauen, ob mir das gelingt.

Engelsmacht von Sabine Niedermayr  ist ein überraschenderweise sehr nachdenklicher Roman. Ich war auf ein so ernsthaftes Thema mit einem so greifbaren Hintergrund nicht gefasst. Das gebe ich ehrlich zu. Leider finde ich den Schreibstil hier und da etwas verwirrend, die lokalgebräuchlichen und für mich entsprechend nicht ganz verständlichen Worte wirken manchmal etwas irritierend, z.B. spricht Niedermayr häufig von einer "Jause". Hier musste ich tatsächlich erst einmal Google bemühen um herauszufinden, dass es sich um das österreichische Wort für Pausenbrot handelt :D Lacht mich ruhig aus, aber darüber bin ich tatsächlich gestolpert. Zudem sind einige Sätze wirklich stark verschachtelt (siehe Zitat oben), was sich negativ auf den Lesefluss auswirkt. 

4. Wenn du den Rest deines Lebens nur noch ein Genre lesen dürftest, welches wäre das und warum? (Frage von Don't forget to dream und Anastasia's Welt)
Oh, das ist ganz schwierig. Gerade weil ich so eine Person bin, die ja fast alles liest und liebt?! Wenn ich wirklich nur noch ein Genre lesen dürfte, wären es vielleicht Krimis. Ich kann das aber kaum begründen und an sich ist dieser Gedanke, nur noch ein Genre zu lesen, regelrecht unerträglich :D Aber doch... ich glaube, ich würde mich für den Krimi entscheiden. Ein guter Krimi geht immer. 

Kommentare:

  1. Hallo,

    Georg Orwell fand ich in der Schule einfach nur doof, aber nun als erwachsene Frau sehe ich die Sache natürlich anders. :)

    Ich habe mich auch für ein Genre entschieden ...Hier geht es zu meinem Beitrag


    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Schule hatten wir so etwas leider gar nicht. Ich habe das als Teenie privat gelesen. Allerdings hab ich damals eben noch nicht zwischen den Zeilen lesen können :D Damals hab ich das tatsächlich als Tiergeschichte gelesen, auch wenn mir durchaus bewusst war, dass es darum eigentlich nicht geht.

      LG
      Lisa

      Löschen
  2. Hi,
    wegen deiner Bemerkung mit Jause, ja auch ich fand das sehr merkwürdig, die Jause kannst du sogar gewinnen ;) Bald startet nämlich die Blogtour dazu :)
    Bei mir und einigen anderen netten Bloggerkolleginnen.
    Der Stil er wird noch besser. Auch ich störte mich anfangs sehr an ihrem Stil.
    Ich hab heute auch mit gemacht. Goldkindchen liest


    Und ich wünsche dir, das der September ein goldener Monat für dich wird, das du viele Bücher findest die dir gefallen und die dich begeistern :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war mir wirklich sehr, sehr fremd. Meine Mutti meinte, das wisse man doch :D Aber nein, ich kannte es echt noch nicht. Aber so hab ich wenigstens etwas dazu gelernt. :D

      Danke dir <3 Ich wünsche dir auch einen schönen September ♥

      LG
      Lisa

      Löschen
  3. Huhu :)

    Beide Bücher sagen mir leider nichts, aber ich wünsche dir trotzdem viel Spaß beim Lesen.
    Krimis sind leider nicht so meins, ich lese dafür 90% Romantasy und würde mich auch dafür entscheiden.

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese v.a. Krimi und Romantasy :D Das sind auch echt die beiden, auf die ich am wenigsten verzichten möchte. Aber auch sonst gibt es zu viele Genres, auf die ich eigentlich nicht verzichten möchte :O

      Lg,
      Lisa

      Löschen
  4. Hi!

    Asche über mein Haupt aber FARM DER TIERE habe ich noch gar nicht gelesen.

    Hier geht es zu meinem Beitrag.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin damals auch nur durch Zufall darauf gestoßen, da ich 1984 so gut fand. Und das wiederum wurde mir von meinem damaligen Freund empfohlen, der sich mit Dystopien beschäftigte. Also alles eher Zufall :D

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  5. Hallöchen,
    ich finde die Frage auch sehr schwierig. Es wäre so blöd, nicht mal auch in andere Genre reinzuschnuppern. Aber wenn es nicht anders geht, dann würde ich mich für Thriller entscheiden. Ich kann darauf nicht verzichten!

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das eben auch schwierig, zumal mir dann wahrscheinlich das Genre irgendwann zum Hals heraus hängen würde, wenn ich IMMER das gleiche lesen müsste :D

      Lg,
      Lisa

      Löschen