12. Dezember 2015

Alexander Nastasi: Hitler zwei null

am Samstag, Dezember 12, 2015
Hitler zwei null
Alexander Nastasi

525 Seiten
Gegenwartsliteratur
Polit-Thriller

eBook: 2,99 €
Taschenbuch: 9,95 €

Inhalt

Der Leibarzt Hitlers, der auch den Führungsstab des dritten Reiches betreute, konserviert vorsorglich Gen-Material der SS-Führung: Adolf Hitler, Joseph Goebbels, Martin Bormann und natürlich Eva Braun. Jahre später, in den 70er Jahren, dient dieses Gen-Material einem perfiden Plan: Hitler und co. klonen und eine "Weltregierung" mit dem Führer an der Spitze aufbauen. Der Plan geht auf, die Klone übernehmen die Weltherrschaft. Doch diesmal getrieben vom Wunsch nach Frieden und Gleichheit. Sie etablieren eine Grundversorgung und umfassende Verbesserungen im Gesundheitswesen, beenden den Krieg und vieles mehr.

Meinung

Als Herr Nastasi an mich herantrat mit der Bitte seinen Roman zu rezensieren, sagte ich freudig zu. Hitler zwei null war genau "mein Ding". Als an Geschichte, besonders jüngster Geschichte, interessierter Mensch UND Germanist klang die Grundidee dieses Romans natürlich sehr spannend: ein geklonter Hitler, der die Fehler seines "Originals" nicht begehen würde. Ein Hitler, der für Frieden einsteht. Eine wirklich perfide Realität, die der Autor aufbaut. 
Die Grundidee  des Romans begeistert mich absolut. Dem Autor gelingt es eine Alternative zur tatsächlichen Historie  aufzubauen, die erschreckend wirkt. Leider hapert es an der Umsetzung. Die Sprache des Romans ist leider sehr fad. Oft erinnern die Sätze an blanke Aufzählung, Rechtschreib- und auch Tippfehler verzerren die Lektüre zusätzlich, teilweise sogar ins Komische. Er spricht z.B. davon, dass ein Kaffeetrinken "in die Analen der Geschichte eingehen würde." Das fehlende N macht hier natürlich einen fatalen Sinnunterschied. Das wäre jedoch nicht schlimm, wenn sich diese Fehler nicht so sehr häufen würden. Teilweise wirken die Sätze, als wäre ein Wort herausgestrichen oder eine Umarbeitung im Skript missglückt. Das entstellt teilweise Sätze so, dass der Sinn erst beim dritten oder vierten Lesen des Satzes erschlossen werden kann. Oft handelt es sich um ganz deutlich als solche zu erkennende Tippfehler. Eine gründlichere Korrektur hätte hier Wunder wirken können.
Auch der Handlungsverlauf kann nicht überzeugen. Die Geschichte besteht zu großen Anteilen aus den Reden der Persönlichkeiten. Diese sind klug durchdacht und auch gut geschrieben. Leider nehmen sie einfach soviel Platz ein, dass es langatmig wirkt. Ein wirklicher Spannungsbogen ist auch nicht zu erkennen. Es passiert im Grunde genommen nicht viel. Hitler wird heran gezüchtet, übernimmt mit erstaunlich schnellem Erfolg die Welt und regiert dann halt. Der einzige Nervenkitzel geht von einem auf Eva verübten Attentat aus, doch auch hier wird der Spannungsmoment in nur wenigen Sätzen abgewickelt. 
Die Personen haben mir ebenfalls großes Kopfzerbrechen beschert. Nicht etwa deren Umsetzung, sondern die Besetzung. Dass Nastasi Hitler und co. zum Leben erweckt finde ich nicht weiter dramatisch, sondern durchaus sehr spannend. Die Umsetzung der Personen ist sehr gut gelungen. Man erkennt deutlich die Veränderung und das Bemühen, besser als das Original zu handeln. Und doch schimmern immer wieder Charaktereigenschaften durch, die sehr authentisch wirken.  Was mich jedoch mit Fragezeichen im Kopf dastehen ließ, waren die "Nebenpersonen": Merkel, Bush & co. Ich habe Google ein wenig bemüht und bin zu dem Schluss gekommen, dass eine solche Einbindung lebender Persönlichkeiten nicht unbedingt vorteilhaft ist.  Zumal Nastasi gleich mal zwei noch lebende US-(Vize)Präsidenten sterben lässt. Ich bin mir nicht sicher, ob das rechtlich so einfach möglich ist. Aber da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und das soll auch nicht in die Bewertung einfließen, ich wollte es lediglich erwähnt wissen.

Insgesamt lässt sich die sehr interessante und gute Idee hervorheben, die leider schriftstellerisch nicht besonders vorteilhaft umgesetzt wurde. Sehr schade!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Die Bücherdiebin Template by Ipietoon Blogger Template | Gift Idea