26. Januar 2016

Lillith Korn: Better Life

Better Life. Ausgelöscht,
Lillith Korn.

224 Seiten
Drachenmondverlag 2015
Broschiert: 12,00 €
eBook: 3,99 €

Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch Better Life nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät ... Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? "Better Life - Ausgelöscht" ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers. Inklusive der Kurzgeschichte "Paul!

Better Life - Ausgelöscht ist der erste Teil einer zweiteiligen Dystopie. Die Institution Better Life bietet ein Leben im Luxus, wenn man nach 10 Jahren den eigenen Körper für dubiose Experimente zur Verfügung stellt. Doch diese 10 Jahre gibt es nicht wirklich.Die Teilnehmer werden einfach gelöscht. Aus ihren Körpern gerissen, oder besser gesagt: darin eingesperrt.
Agent Paul wird von Better Life darauf angesetzt,  die abtrünnige Informatikbiologin Zoe aufzuspüren und zu observieren. Wieviel weiß sie von dem Geschäft, dass Better Life mit dem von ihr entworfenen Programm führt? Kennt sie die Abgründe? Die Lügen? Das wahre Geschehen? Doch Paul entwickelt ernsthaft Gefühle für Zoe, die ihrerseits erkennt, dass auch Paul einer der Gelöschten ist. Und ihr gelingt es, den eigentlichen Besitzer des Wirtskörpers, Marvin, wieder her zu stellen. Gemeinsam beginnen sie einen Kampf gegen das skrupellose Unternehmen. 

Lillith Korn zeichnet eine erschreckende Dystopie. Gelöschte, eingesperrte Personen. Gefangene im eigenen Körper, der von einer "Sklavenexistenz" kontrolliert wird. Better Life und dessen Chef Grewe Untertan. Die Handlung hat mich voll und ganz überzeugt. Die Autorin folgt einem klaren Handlungsstrang, der sich in seiner Spannung stetig steigert und mit einem hervorragenden Cliffhanger auf den zweiten Band neugierig macht. Die Personen sind plastisch und sympathisch. Schade finde ich, dass Paul kaum zu Wort kam. Ich mag ihn sehr gern. Doch dafür wurde ich ja mit einer Bonusgeschichte belohnt, die allein von Paul nach dessen Löschung handelt. Sprachlich ein grundolider Roman. Insgesamt hat mir Better Life sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen