16. Januar 2016

Tag 8: Das Jahr 2024 // #DarkHopeBT



Heute macht die Blog Tour zu Vanessa Sangues Roman "Dark Hope - Verbindung des Schicksals" auch bei mir Halt. Ich freue mich sehr und hoffe, mein Beitrag gefällt euch!

Nicht einmal zehn Jahre ist es hin, dann schreiben wir das Jahr 2024. Jenes Jahr, dem in der Dark Hope-Reihe der Schriftstellerin Vanessa Sangue eine bedeutende Rolle zukommt. Der erste Teil der Reihe "Gebieter der Nacht" spielt 10 Jaher nach der Wende, das neue System ist bereits etabliert. Doch was genau geschah im Jahr 2024? Und welche grundlegenden Veränderungen führte die Wende mit sich? 


Vampire, Gestaltwandler, Elementa, magisch begabte Menschen - seit Anbeginn der Zeit sind sie mit dem Schicksal der Welt  verwoben, existieren sie im Dunkel der Nacht und im Geheimnis. Sie werden, ahnt man von ihnen, gejagt und verbrannt, gefoltert und verfolgt. Kein Wunder also, dass sie  sich bedeckt halten und erst im Jahr 2024 an die Öffentlichkeit treten , um sich von  sagenumwobenen Märchenfiguren in Realität verwandeln.

Die Menschheit ist bis ins Mark erschüttert. Doch eine Fähigkeit, die dem Homo sapiens schon immer zu eigen ist, ist die Anpassungsfähigkeit. Und so arrangiert sich die Welt neu. Es werden Akademien geschaffen, die den übernatürlichen Wesen den angemessenen Umgang mit ihren Fähigkeiten lehren und deren Talente fördern. Es gründen sich Organisationen und Institutionen, die sich für die Wesen einsetzen, für deren Rechte eintreten und die Interessen der verschiedenen Übernatürlichen zu wahren versuchen. Eine solche Organisation ist The Last  Hope, eine Institution zur Vermittlung zwischen den magischen Arten, zur Schlichtung und Beratung  im Streitfall.Museen werden errichtet, die über die meist traditionsreiche Geschichte der Wesen aufklären und eine Brücke schlagen zwischen Menschen und Magischen.

Auch in der Politik schlagen sich die Veränderungen nieder. Parteien werden gegründet, die verschiedene Gruppierungen repräsentieren. Gesetze werden verändert, angepasst und erlassen. Die Regierung setzt sich  aus den verschiedenen Magischen und Nichtmagischen zusammen, niemand wird benachteiligt. 

Doch das Fremde ruft auch Gegenwehr auf den Plan, es bilden sich Hassgruppen gegen die übernatürlichen Wesen. Jene werden jedoch unter Kontrolle gehalten und agieren - zum Glück - als Randerscheinungen.


Ganz schön turbulent das Jahr 2024, oder? Könnt ihr euch vorstellen, dass eine so gravierende Wende in unserem Leben eintritt? Wie würdet ihr euch fühlen und wo würdet ihr euch positionieren?

Neugierig? Hier findet ihr die weiteren Beiträge zur Dark Hope Blogtour ♥

Kommentare:

  1. Huhu,

    nun es kann immer persönlich/berufliche Veränderungen geben..keiner ist davon gefeit. Und wenn es dann mal Gestaltenwandler oder ähnliches unter uns/mit uns geben kann/soll.

    Und ich bin der Meinung man sollte erst einmal positiv gestimmt sein. Und den anderen Menschen/Wesen eine Chance geben bzw. nett und freundlich ihnen begegnen gegenüber auftreten.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch. Im Endeffekt ist es wie im realen Leben auch: man muss dem Neuen gegenüber offen sein und allem eine Chance geben. Ob es gut oder schlecht ist merkt man dann ja noch, aber man kann eben nichts kategorisch von vorn herein ablehnen.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  2. Ich würde es schrecklich finden wenn es solche Veränderungen bei uns geben würde.
    Bin so froh das es in unserem Rechtssystem so zugeht das wir das Wort Freiheit nicht nur auf dem Papier kennen.

    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wären definitiv krasse Veränderungen, das stimmt. Aber ich könnte mir durchaus auch vorstellen, dass es seine Vorteile hat. Da fällt mir jetzt allein ein Gestaltwandler als Polizist ein. Stelle mir das praktisch vor wenn einer mit so einem guten Geruchssinn bei Entführungen mit ermittelt.
      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ein wirklich interessanter Beitrag.

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich kann mir schon vorstellen das es in der Zukunft so krasse Veränderungen geben könnte.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Veränderungen kann ich mir schon vorstellen, stelle mir das aber sehr turbulent vor. Aber man weiß ja nie, was die Zukunft so bringt ...

    LG Katharina

    AntwortenLöschen