29. Februar 2016

Falls ihr bei Aktionen teilnehmt, wie viel kommentiert ihr bei anderen? Oder seid ihr eher stille Mitleser?

Ich nehme durchaus hier und da an Aktionen teil, die von und/oder für Blogger organisiert werden, z.B. Blogtouren, oder aktuell die Bad-Boy-Aktion vom LYX Storyboard, das Gemeinsame Lesen und natürlich nicht zuletzt die Montagsfrage. Wenn ich an Aktionen teilnehme, achte ich auch darauf, bei den anderen Teilnehmern vorbeizuschauen und meine Kommentare zu hinterlassen. Allgemein möchte ich gern mehr auf anderen Blogs kommentieren. Ich weiß ja selbst wie es sich anfühlt, wenn keiner auf die Beiträge reagiert. Da fragt man sich ja doch teilweise: Wofür die Mühe?

Allerdings erwische ich mich auch dabei, dass ich nicht immer und nicht regelmäßig Gegenbesuche abstatte oder einfach mal durch meine Blog-Liste scrolle, mich durchklicke, lese und kommentiere. Ich habe mir bereits vorgenommen, das öfter zu tun. Es würdigt einfach die Arbeit des anderen Bloggers und das finde ich ungemein wichtig.Gerade so entstehen ja die tollsten Vernetzungen untereinander. Allerdings finde ich es auch wichtig, dass die Kommentare wirklich ehrlich gemeinte sind. Es gibt auch Nutzer, die einfach irgendetwas kommentieren, um dann ihren eigenen Link darunter zu setzen und auf Besuch zu hoffen. Natürlich möchte ich durch Kommentare auch auf meinen eigenen Blog hinweisen. Aber irgendeinen sinnlosen Quatsch kommentieren, nur um meinen Link zu platzieren? Für mich ein NoGo. 

Kommentare:

  1. Hey Lisa,
    Da gebe ich dir recht. Teilweise gibt es Blogger, die immer wieder dasselbe bei vielen Blogs kommentieren und sich gar nicht die Mühe machen auf den einzelnen einzugehen. Ich mag das auch nicht und dann gibt es oft keinen zweiten Gegenbesuch mehr, weil ich gleich das Interesse verliere auf solch eine Vernetzung.
    Liebe Grüße,
    Sarah von Büchermops

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sehe ich auch so. Ich habe wie gesagt nichts dagegen, wenn der Link hinterlassen wird, sodass man selbst und andere Leser zu dem Blog finden können. Aber wenn klar ersichtlich ist, dass nur irgendein "Müll" geschrieben wird, damit man darunter den Link platzieren kann... solche Blogs besuche ich ehrlich gesagt aus Prinzip nicht.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  2. Guten Morgen Lisa :)

    so geht's mir auch...bei mir ist es immer davon abhängig wie viel Zeit mir zu Verfügung steht. Am liebsten würde ich natürlich bei allen vorbei schauen, doch das ist mir meist leider nicht möglich. Da ich mich aber selbst sehr über Besucher und Kommi's freue, bemühe ich mich so viele wie möglich zu lesen.

    Sinnlose Kommentare, nur um den eigenen Link zu platzieren finde ich auch unmöglich :(

    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Das mit der Zeit ist eben auch immer so eine Sache. Oder auch mit der Aufmerksamkeit. Ich bin so ein Mensch, der recht schnell abgelenkt ist. Aber ich möchte die Beiträge schon auch gewissenhaft lesen und nicht nur "überfliegen". Deshalb spare ich mir die Besuche dann doch auch mal, wenn ich weiß: ich hab nur wenig Zeit oder gerade keinen Kopf dafür. Vielleicht sollte ich mindestens einmal die Woche wirklich eine Stunde einplanen, wo ich andere Blogs durchstöbere :)

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  3. Hey Bücherdiebin,

    was für ein Neme, hi hi, da halte ich jetzt mal meine Schätze schön fest :-)).

    Ich bin auch eher eine stille Mitleserin, was ich unbedingt ändern möchte. Auf meinem Blog hinterlassene Kommentare beantworte ich jedoch immer und Gegenbesuche sind schon aus Wertschätzung gegenüber anderen Bloggern eine Selbstverständlichkeit.

    Gern bleibe ich hier als Leserin und grüße dich herzlichst.

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi :D Keine Sorge, der Name ist nicht ganz Programm ;) :D

      Ja, das stimmt. Auf Kommentare auf meinem Blog antworte ich auch so gut wie immer, außer ich habe mal wirklich gar keine Zeit oder verliere die Kommentare aus dem Blick, was durchaus in der Hektik auch mal passieren kann.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  4. Hallo,

    das sinnlose Kommentieren finde ich auch ätzend. Ich lese mir den Post durch und hoffe, dass ich was Schlaues dazu schreiben kann. :)

    Mein Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das versuche ich auch! Und wenn ich wirklich nichts zum Thema zu sagen habe, dann kommentiere ich auch nicht. Weil mich das als Blogger doch selbst auch stört, wenn da so "Sinnloskommentare" auftauchen.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  5. Zur Zeit sind die Kommentare ein sehr großes Thema. Ich habe in den letzten Wochen schon von vielen Bloggern gelesen, dass es auf Posts immer weniger Rückmeldung gibt, auch wenn man sich sehr viel Mühe damit gemacht hat. Gleichzeitig habe ich aber auch gemerkt, dass ich selbst zu einer eher "stillen Leserin" geworden bin.

    Deshalb bin ich jetzt immer dabei, dass was ich denke auch in die Kommentare zu schreiben und eben nicht nur zu denken. =)
    Ich freue mich über wirklich jeden Kommentar, aber wenn dann sowas kommt, wie "Schönes Bild, schau doch mal bei mir vorbei", bin ich dann doch etwas enttäuscht. Auf diese Art von Kommentar statte ich meist aus Prinzip keinen Gegenbesuch ab.

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da kann ich dir voll und ganz zustimmen. Ich finde es auch enttäuschend, wenn ich auf der Startseite sehe: ein neuer Kommentar und klicke darauf, und dann "Schau doch mal bei mir vorbei." Aber nix zum Post, nix zum Inhalt, nix zu meinem Blog, o.ä. Das finde ich einfach schade. Da sieht man eben, dass der Wunsch nach eigenen Followern der Vater des Gedankens war. Was ich wie gesagt nichtmal schlimm finde an sich. Nur durch das gegenseitige Besuchen und aufeinander aufmerksam machen funktioniert das Bloggernetzwerk. Aber man möchte ja als Blogger selbst auch keine solchen Kommentare, also hinterlasse ich sie auch bei anderen nicht.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  6. Hallöchen!

    Ich bin seit langem mal wieder bei der Montagsfrage dabei :)

    Ich versuche ja immer, bei solchen Aktionen bei vielen Leuten zu kommentieren und freue mich im Gegenzug auch über Kommentare auf meinem Blog.

    Ich gebe mir immer Mühe, etwas sinnvolles zu schreiben und auf den Text des anderen einzugehen. Allerdings setze ich dann auch gern meinen Namen als Link darunter, vor allem bei Blogs, die ich noch nicht so lang kenne. Ich finde, das macht das ganze immer für den Gegenbesuch - falls er erfolgen sollte - einfacher. Ich bin auch immer darüber dankbar, wenn die Leute eine Verlinkung dalassen. Aber da sieht man, wie unterschiedlich die Leute sind *g*

    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebste Grüße und einen schönen Start in die Woche
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch wirklich nichts dagegen, wenn man den Link setzt. Zumal ich das selbst mache. Wie ich in den anderen Kommentaren schon geschrieben habe: Das gehört dazu und ist notwendig, um ein Netzwerk aufzubauen. Ich freue mich auch immer, wenn Leser ihren Link hinterlassen, damit ich einen Gegenbesuch abstatten kann, mich umschauen und neue Blogs entdecken kann. Aber es darf eben nicht NUR der Link sein, sondern es ist schon schön, wenn der Kommentierende auch auf meinen Blog und meinen Post eingeht. Mir ist nur in letzter Zeit doch hier und da aufgefallen, dass einfach nur mit dem eigenen Link kommentiert wird und der Kommentar entweder gar nicht vorhanden war, oder sich in keinsterweise auf meinen Post bezog, bzw. man aus dem Kommentar heraus lesen konnte, dass der Beitrag nicht wirklich gelesen wurde. Sowas finde ich schon schade.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  7. Huhu,

    das seh ich auch so. Die Kommentare müssen ehrlich sein. Irgendeinen Blödsinn zu schreiben bringt echt nichts. Dann kann man es ja auch gleich sein lassen. Das macht dann auch keinen Spass.

    Hier ist mein BEitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/02/29/monatagsfrage-kommentierfreudig-bei-aktionen-oder-eher-nicht/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es eben. Nur kommentieren damit da mein Name steht - bringt nix =/

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  8. An Blogtouren als Aktionen habe ich nicht gedacht - aber dort zu kommentieren ist doch normal, weil es nur wenige Blogs sind, denke ich? Immer weniger Kommentare - bis jetzt stehen unter den Blogs, die ich besuchte, sehr viele Kommentare xD Und unter vielen Montagsfragen steht mindestens ein Kommentar :-) Es kommt, denke ich, darauf an, was im Beitrag steht. Ich lese viele Beautyblogs und dort finden sich häufig viele, viele Kommentare. Aber bei Büchern ist meist das Problem, was man schreibt. Hat man es gelesen, schreibt man zwei Sätze. Hat man es nicht gelesen, kann man nur drunter schreiben "Will ich mal lesen!" Oder? Keine Zeit und Muse haben ist eine Sache, der Beitrag die andere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei Rezensionen, finde ich, kann man nicht wirklich viel kommentieren. Das stimmt! Maximal in die Richtung, die du schon angedeutet hast, von wegen: möchte ich auch mal lesen, oder: klingt interessant, danke für den Tipp, oder: hat mir auch gefallen. Aber wirklich "diskutieren" kann man da ja eher seltener. Aber gerade bei Aktionen wie diesen hier, kann man wirklich gut auch miteinander ins Gespräch kommen. Bei den Montagsfragen habe ich eigentlich auch immer ein paar Kommentare, mal mehr und mal weniger. Da kann ich mich nicht beklagen ! :D

      Löschen