21. März 2016

Besitzt du Bücher, die hinten im Regal stehen (oder gar nicht im Regal stehen), weil du dich insgeheim dafür schämst?


Ja, durchaus :-D Ich glaube ja fast, solche Bücher hat jeder. Selbst im Regal meiner Mutti findet sich ein Buch in hinterer Reihe, damit es nicht gleich gesehen wird. Bei mir stand lange Zeit das Kamasutra  in zweiter Reihe. Ich selbst hätte mir das nie, nie, nie gekauft. Ich bekam es als Joke zum 18ten Geburtstag, soweit ich weiß. Das habe ich damals sofort in die allerentfernteste Ecke verfrachtet, mittlerweile hab ich's allerdings ganz aus dem Haus verbannt. Ansonsten... also momentan nein. Es stehen zwar bei mir auch viele Bücher in zweiter Reihe, aber nur weil mein Platz nicht ausreicht. Ich schäme mich an sich für keines meiner Bücher. Einen anderen Germanisten würde ich nun vielleicht nicht gerade in mein Zimmer führen, da viel "Schund- und Trivialliteratur" (so die gängige Meinung meiner werten Kollegen) in meinen Regalen steht. Aber ich kenne keine anderen Germanisten oder Germanistikstudenten und die Zahl meiner Gäste geht eh gen null, sodass ich nicht in die Verlegenheit komme, etwas verbergen zu müssen. 

Kommentare:

  1. Hallo,

    hol das "Kamasutra" sofort wieder hervor. Da kann man/frau echt viel lernen!!! :)

    Mein heutiger Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Ich habe es längst fort gegeben :D Ich kann damit leider wirklich gar nichts anfangen.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  2. Huhu Lisa,

    ich kann voller Stolz erklären, dass ich mich für keines meiner Bücher schäme und es auch niemals tun würde. Selbstverständlich würde ich mich nun nicht gerade mit meiner Mutter über "Die Kunst der weiblichen Dominanz" unterhalten, aber sie kann ruhig sehen, dass ich es besitze. Auch das Kamasutra würde mir keine Probleme bereiten. Mein Lesegeschmack ist ganz allein meine Sache, das geht niemanden etwas an.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Ich glaube an dem Kamasutra habe ich mich so gestört, weil ich selbst es mir auch nie kaufen würde und ich dem einfach nichts abgewinnen kann. Hinter Büchern, die ich mir selbst aussuche, stehe ich auch. Aber da ich wohl das bin, was man üblicherweise als "prüde" bezeichnet, sind Bücher mit so klarem sexuellen Inhalt auch einfach nix für mich :D

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  3. Huhu,
    ich habe auch keine Bücher, für die ich mich schäme.
    Wenn jemandem mein Buchgeschmack nicht passt, dann hat der eben Pecht gehabt. ;)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    Mein Beitrag für diese Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Ich habe z.B. auch sehr viele Kinderbücher, ich lese sie einfach gern. Wer mich dann als kindisch einordnen möchte: bittesehr :D

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  4. Hallo Lisa,

    oh das mit dem Kamasutra Buch kann ich absolut nachvollziehen, dafür hätte ich mich wahrscheinlich auch ziemlich geschämt! In meinem Bücherregal habe ich allerdings kein Buch, das mir peinlich ist, was aber hauptsächlich daran liegt, dass ich mir meine Bücher selbst aussuche. :)

    Leibe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :D Das war halt wirklich nicht meins. Ich persönlich konnte damit auch schlichtweg nichts anfangen. Aber für Bücher die ich mir selbst kaufe, schäme ich mich grundsätzlich nicht. Die Bücher die ich lese und mein Musikgeschmack spiegeln ja auch einen Teil von mir wider. Und da stehe ich dann auch dazu :)

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen