7. März 2016

J.R.Ward: Mondspur

am Montag, März 07, 2016


Mondspur (Black Dagger; Band 5)
J. R. Ward
Heyne, 2008
320 Seiten
7,95 €

Inhalt

Die Aristokratin Bella wurde von einem der Lesser, Mr. O,  gefangen und in das Zentrum der Gesellschaft gebracht. Doch statt sie zu töten, hält O die Vampirin in einem Röhrensystem fest und verliebt sich in sie. Doch Liebe bedeutet für O gleichsam Qual und Schmerz. Er misshandelt die schöne junge Frau. Doch das furchterregendste Mitglied der Bruderschaft der Black Dagger, Zsadist, gibt nicht auf um Bella zu finden. Die dunkelhaarige Schönheit hat Eindruck bei ihm hinterlassen, nicht zuletzt, weil sie ihn nicht abstoßend findet und seine Nähe sucht - für Zsadist, der lange Zeit als Blutsklave missbraucht wurde, eine enorme psychische Herausforderung. Als es ihm gelingt, Bella zu befreien, wird er mit der Zuneigung der Vampirin konfrontiert und weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Bella ginge es viel besser, entschiede sie sich für Zsadists Zwillingsbruder Phury. Gemeinsam schützen sie die missbrauchte Frau gegen ihren Peiniger, der nach wie vor auf der Suche nach seiner Frau ist.

Meinung

Bis her fand ich alle Black Dagger Teile mitreißend und herrlich geschrieben. Mondspur hat das ganze noch einmal übertrumpft, nicht zuletzt der herrlichen Protagonisten und der herzzerreißenden Geschichte wegen. In Mondspur wird nun endlich die Vergangenheit des gebrandmarkten Zsadist beleuchtet. Dieser lebte als Blutsklave bei einer Vampirin, die ihn auch sexuell demütigte und missbrauchte. Zsadist kann nur ein einziges Gefühl verstehen: Wut. Er lechzt nach Schmerz, empfindet sich selbst als unrein und sein Selbsthass scheint unendlich. Dass Bella Gefallen an ihm findet, erscheint dem abgemagerten, weil unterernährten, Krieger daher vollkommen absurd. Er kann ihre Nähe und ihre Gefühle kaum ertragen und handhaben. Oftmals kippt die Stimmung, da Zsadist mit der Situation maßlos überfordert ist. 
Sprachlich darf man kein Meisterwerk erwarten, es handelt sich hierbei um Unterhaltungsliteratur. Und die ist gelungen. Die Protagonisten sind super sympathisch, die Rahmenhandlung wird fortgeführt, während die Binnenhandlung um Zsadist und Bella einfach grandios ist. So ein richtig schöner Roman zum Mitfiebern, der mit sehr vielschichtigen und interessanten Charakteren aufwartet. Für alle Romantik-Fantasy-Vampir-Freunde daher eine absolute Leseempfehlung! 


2 Kommentare:

Marie Ledoux hat gesagt…

Hallo,

du liest gerade meine absolute Lieblings-Vampir-Serie. Ich wünsche dir total viel Spaß beim Weiterlesen.

lg
Marie

Bücher Diebin hat gesagt…

Dankeschön! <3

Liebe Grüße,
Lisa

Kommentar veröffentlichen

 

Die Bücherdiebin Template by Ipietoon Blogger Template | Gift Idea