4. April 2016

Was haltet ihr von Büchertausch, z.B. via Bookcrossing oder offenen Bücherschränken?


Ich finde das Konzept von Bookcrossing und Bücherschränken eigentlich sehr interessant und schön. Allerdings habe ich keines von beidem je "live" gesehen, hier in der ländlichen Region - liebevoll Provinz genannt :D - gibt es so etwas nicht  und entsprechend habe ich keinerlei Erfahrungen machen können. In ein wenig abgewandelter Form bieten die Züge der Erfurter- und Elster-Bahn eine Art Büchertauschschrank, doch die Regale sind meist leer oder enthalten keine besonders ansprechenden Bücher. Ich weiß nicht, ob ich Angebote wie diese wahrnehmen würde, wenn ich sie praktisch vor der Nase hätte. Wahrscheinlich eher nicht. Das liegt nicht etwa daran, dass ich mir meine Bücher gern neu und druckfrisch kaufe. Ich bin ja an sich ein ganz intensiver "Büchertauscher", da ich meine Bücher zu 99% aus der Bibliothek beziehe. Aber ich würde trotzdem weiterhin auf die gute, alte Bücherei zurückgreifen. Spannend wäre es aber sicher, da man so vielleicht Büchern eine Chance gibt, die man unter anderen Umständen nicht gelesen hätte. 

Kommentare:

  1. Hallo,

    das Prinzip finde ich auch toll, wenn ich es auch nicht so oft nutze. Früher als ich noch jung war - also in der Steinzeit - da hätte ich gerne auf sowas zurück gegriffen.

    Hier geht's zu meinem Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi :D Ich liebäugle manchmal mit den selten vorhandenen Büchern im Zug. Aber leider ist da nie etwas Passendes für mich dabei.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  2. Ich habe auch keinen Bücherschrank in der Nähe, aber ich spreche ja immer von den "Treppenhausbüchern" die hier in der Stadt Bern wirklich überall zu finden sind. In Treppenhäusern, in Kartons vor Haustüren, auf Mauern neben gutbefahrenen Strassen....so sind sicher 70 meiner Schätze zu mir gewandert und das Gute dabei: bei diesen Büchern fällt es mir auch leicht, sie wieder weiter zu geben.

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt auch spannend :D Aber sowas hat man hier eben auch gar nicht. Treppenhäuser gibt es hier eh nicht, von wegen jeder hat sein eigenes Haus. Und auch so habe ich noch nie irgendwo Bücher "herumliegen/stehen" sehen. In Gebieten mit mehr Einwohnern, vor allem aufgeschlosseneren Einwohnern, könnt ich mir das schon auch denken. Aber hier.... Da schaut ja schon jeder schief, wenn ein Blatt aufm Gehweg liegt. Kaum auszudenken, was bei einer Kiste Bücher passiert :D

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  3. Huhu,
    offene Bücherschränke finde ich eigentlich eine tolle Sache. Nur leider gibt es hier keine in der Nähe...
    Ab und zu tausche ich bei Tauschticket.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lisa,

    die Bibliothek mag ich auch sehr, aber noch besser gefällt mir die Bibliothek im eigenen Haushalt xP Daher ist meine Devise: Die Bücher bleiben bei mir ;D

    *mein Antwort zur Montagsfrage

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen