30. Mai 2016

Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?


Ich lese tatsächlich sehr viele Klassiker. Nicht nur, weil ich unter anderem Literatur studiere. Vielmehr studiere ich Literatur, weil mich auch die Klassiker stets interessiert haben. Bereits als Jugendliche habe ich Kafka & co. verschlungen. Schon als Kind las ich erstmals Die Verwandlung und war hin und weg von Gregor Samsas makaberer Verwandlung. 

Zu meinen Favoriten gehören sehr viele Autoren und Bücher. Jane Austen, Emily & Charlotte Bronte & weitere englische Klassiker stehen bei mir ganz hoch im Kurs. Ich gebe zu, ich lese die britischen Klassiker meist lieber als die deutschen. Ich finde, dass die deutschen Klassiker zuviel "schwafeln" und die Handlung dabei verloren geht. Die Deutschen als Dichter, aber vor allem Denker - immer am philosophieren, darüber geht dann die Handlung den Bach hinunter :D Mit Goethe darf man mir z.B. gar nicht kommen, mag ich nicht. In jeder Germanistik-Vorlesung falle ich mit meiner Meinung auf, aber für mich ist Goethe ein zu unrecht zu hoch gefeierter Literat. Ich sehe zwar ein, dass er gerade in der Wissenschaft viel geleistet hat, aber seine literarischen Werke sind m.M.n. nicht unbedingt... soooo besonders, dass man Goethe als DEN Dichterfürsten feiern dürfte. Es gibt auch weitere, viel unbekanntere, aber keinesfalls untalentiertere Zeitgenossen.

Um zum Thema zurückzukommen, zu meinen Lieblingen gehört so manches. Besonders hervorzuheben: Stolz & Vorurteil, Sturmhöhe, Gedichte von Rilke & Benn, Erzählungen von Kafka und ich wette, ich habe etwas in der Eile des Montagmorgens vergessen :D 

Kommentare:

  1. Stolz und Vorurteil, und Sturmhöhe mag ich auch sehr.

    Liebe Grüße
    Riri

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich bin auch eher die Pro-Schiller-Fraktion. Mit Goethe bin ich bisher auch noch nicht richtig warm geworden. Ist aber auch Jahre her, dass ich es zuletzt versucht habe.

    Und das mit dem vergessen kenne ich - ich habe doch glatt "Das Parfüm" vergessen ^^

    Hier mein Beitrag für heute: http://darkfairyssenf.com/2016/05/30/montagsfrage-klassische-favoriten/

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa,

    ich mag es schon lieber modern. Es gab eine Zeit, da habe ich einige Klassiker verschlungen, aber das ist schon eine ganze Weile her. Mein persönlicher Klassiker, den ich hüte wie einen besonderen Schatz, ist eine Ausgabe aus den 60er Jahren von Grimms Märchen. Meine Erinnerungen an die Zeit aus der mir daraus vorgelesen wurde ist unvergessen geblieben.

    Herzliche Grüße Nisnis

    http://nisnis-buecherliebe.blogspot.de/2016/05/montagsfrage-vom-30052016.html

    AntwortenLöschen
  4. Hey Lisa,

    okay, da gehen unsere Meinungen voll auseinander. Ich finde Goethe fantastisch und halte Kafka für überbewertet. :D Aber das ist ja das Schöne an Klassikern: es ist für jeden Geschmack etwas dabei. ;)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen