8. November 2016

Gemeinsam Lesen, 08.11.2016


Ah... Leute, ich bin ganz aufgeregt. Gleich geht es nach jahrelanger Abstinenz zum Training :O Mein Pferd und ich hatten leider schon lange, lange kein professionelles Training mehr durch die gegebenen Umstände, aber in genau einer Stunde ist es soweit. Bis dahin gibt's aber erst einmal das "Gemeinsame Lesen" ;) 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "Das Lied von Eis und Feuer: Die Herren von Winterfell" von George R.R.Martin. Ich bin bei 27%.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der Norden nahm kein Ende.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich bin ja, wie bereits erwähnt, ein großer Anhänger des GoT-Fandoms. Für mich genau das richtige Buch/die richtige Serie: Mittelalter, Fantasy, Intrigen, geniale Charaktere.  Ich hatte ja zuerst die Serie geschaut, bzw. die erste Staffel. Und nun erst lese ich den ersten Band. Künftig möchte ich es gern umgedreht halten, aber im Moment ist dem eben so. Natürlich fühlt sich das nun dank der detailgetreuen Umsetzung an, als habe ich ein DejaVu :D Aber der Roman ist wirklich erstklassig geschrieben. Es macht Freude, ihn zu lesen und ist eine Bereicherung für jeden GoT-Fan. Zudem erfährt man durch den allwissenden Erzähler einige Details, die in der Serie so gar nicht umgesetzt werden konnten. Die "Innensicht" der Charaktere ist nun eben eine andere und erklärt manches, was mir bis dahin ein kleines Rätsel war, deutlich besser. Was mich natürlich auch darin bekräftigt, nun immer erst die Bücher zu lesen, ehe ich die Serie weiter verfolge. 

4. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?
Das ist schon so lange her, dass ich das kaum noch weiß :D Allein dieser Blog besteht nun schon seit drei Jahren, ist aber der Nachfolger eines Blogs, der ebenfalls recht lange bestand. Ich bloggte schon als Teenager sehr gern. Das Schreiben gehört für mich zum Leben einfach dazu, seit eh und je. Bereits als Kind saß ich mit der Schreibmaschine meines Tantchens im Wohnzimmer und tippte Geschichten, Berichte, Erfahrungen. Ich habe auch immer das ein oder andere mit Schreiben verbundene Hobby gepflegt: ich spiele aktiv in Textrollenspielen, ich schreibe Geschichten, ich blogge. Anfänglich bloggte ich über alles, was mir in den Sinn kam. Eine Art Online-Tagebuch mit der Möglichkeit, von anderen Nutzern Ratschläge zu erhalten. Und anfänglich fand ich das auch wirklich super, da ich zu dem damaligen Zeitpunkt niemanden hatte, mit dem ich hätte darüber reden können. Ich bin allerdings damit ganz schön auf die - um direkt zu sein - Fresse gefallen. Der Blog wurde von Menschen aus meinem privaten Umfeld gefunden und ich wurde daraufhin stark gemobbt. Ich habe mich deshalb auch erst einmal komplett vom Bloggen zurück gezogen. Aber ich habe es nicht lange ausgehalten. Ich mag das Bloggen viel zu sehr. Ich habe mich entschieden, kaum noch Privates in meine Beiträge einfließen zu lassen. Außer, die Themen bieten keine Angriffsfläche für andere in meinem privaten Umfeld. Wobei ich dazu sagen muss, dass mein Umfeld mittlerweile so gut "sortiert" ist, dass ich auch mutiger sein kann und mich nicht mehr ducken muss.  

Das Bloggen über Bücher bot sich bei mir dann natürlich an. In die Bloggerszene geriet ich eigentlich durch MakeUp Blogs. Denn ich liiiiiiebe es, mich an mir selbst künstlerisch zu betätigen. Ich durchforste manchmal Stunden lang die Blogs nach MakeUps und Tipps und Tricks. Aber selbst über MakeUp bloggen kam für mich nicht in Frage. Aber lesend seit meiner allerfrühsten Kindheit, Germanistik studierend und in einer Bibliothek arbeitend: mir ist Literatur im wahrsten Sinne des Wortes ins Blut übergegangen und es gibt wohl wenig, worüber ich so leidenschaftlich erzählen könnte. Deshalb also der Blog "Bücherdiebin", inspiriert von einem meiner Lieblingsbücher von Markus Zusak. Den Namen fand ich zudem passend, da ich mich selbst manchmal wie die Bücherdiebin, meine Namensvetterin Liesel, fühle. Ich sammle und hamstere Geschichten, die mich in schlechten (und natürlich auch guten Zeiten) über Wasser halten. 

Nun, nach diesem kleinen Aufsatz: Was lest ihr zur Zeit und wie seid ihr zum Bloggen gekommen? 

Kommentare:

  1. Hey!

    Das Lied von Eis und Feuer habe ich auch mal gelesen. Die ersten 2 Bände bzw. 1,5. Ich habe es abgebrochen. Ich kam da einfach nicht rein. Die Serie hingegen vergöttere ich. :D

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    deine Bloggeschichte ist ja schon ewig lang - da bin ich ein Grünschnabel obwohl ich um einiges älter bin als du.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie


    PS: Das Bild im Header ist sowas von süß.

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    ich liebe GoT. Aber den 1. Band habe ich nicht zu Ende gelesen. Das war irgendwie gar nicht meins.

    Die Bücher sollen nachher ganz anders sein, als die Serie. Ich bin gespannt, was du dazu sagst. :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    Mein Gemeinsam-Lesen

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)

    Ich habe die erste Folge halb gesehen und abgeborchen. Für mich war es leider nichts. Deshalb hane ich auch nicht zu den Büchern gegriffen. Ich wünsche dir trotzdem noch viel Spaß mit dem Buch.

    Liebe Grüße
    Jenny ♥
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    die Serie ist leider nichts für mich, aber die ersten drei (deutschen) Bücher habe ich schon gelesen und sie haben mir gut gefallen :) Vor allem 1+2 fand ich richtig gut und ich wünsche dir och viel Spaß damit.
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. @Vanny: Ich kam merkwürdigerweise super rein, gleich nach den ersten paar Seiten war ich gefesselt :O Kann aber echt dran liegen, dass ich halt der Serie eh schon so verfallen bin :D

    @Marie Ledoux Danke :) Ja, ich mach das echt schon lange. Aber hab das nie so auf Erfolg oder viele Leserzahlen oder so ausgerichtet. War und ist für mich immer ein Hobby, nicht mehr. vielleicht soetwas wie mein persönliches Lesetagebuch.


    @angeltearz Also am Anfang sind sie wirklich der Serie sehr gleich, deswegen bin ich ebenfalls gespannt. Einen Unterschied habe ich allerdings bereits gefunden: Die Hochzeitsnacht von Drogo und Dany. Wenn ich mich recht erinnere, war sie in der Serie deutlich negativer dargestellt.

    @Jenny Chris Ich war da bisschen sturer, allerdings auch nur weil wir es mal in der Uni von hatten. Zwei Mädels sprachen darüber hinter mir sitzend und meinten: "Die ersten drei Folgen sind so scheiße, aber wenn du die drei geschaut hast, kommst du nicht mehr davon los" :D Und so war es dann auch.


    @archive of longings Danke :) Bin auch schon sehr gespannt darauf, wies weiter geht.

    Lg,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lisa, :)
    von GoT habe ich nur die erste Staffel gesehen, fand die aber sehr gut. :) Bisher habe ich aber nicht das Bedürfnis, die Reihe zu lesen. Ich wünsche dir aber viel Spaß weiterhin beim Lesen. :)

    Wie gemein einige sein können und anfangen, jemanden zu mobben. Aber umso schöner, dass du nicht aufgegeben hast und wieder mit dem Bloggen angefangen hast. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. Oh, Das lied von Eis und Feuer habe ich auch schon gelesen. Alle 10 Bände, die es bisher gibt. Das Unterfangen zuerst das Buch zu lesen und dann die Serie weiterzugucken kannst du allerdings glaub ich gleich wieder verwerfen. Das wird nichts. Bis dahin ist die Serie schon seit mindestens 10 Jahren zu Ende. George weiß noch nicht mal, ob es im englischen nicht jetzt vielleicht doch auch 8 Bände werden. Sehr komplizierte Geschichte. Ich muss die Serie tatsächlich noch nachholen. Habe immer nur einzelne Ausschnitte gesehen, war aber davon sehr begeistert.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen