11. November 2016

Wölkchens Freitagsfragen, 11.11.2016

am Freitag, November 11, 2016




Bücher-Frage:
1. Was sind für dich beim Lesen absolute No-Gos? 
(Bücher knicken, Buchrrücken biegen, in der Wanne lesen o.ä.) 
Ich bin da ehrlich gesagt unglaublich tollerant :D Ich knicke Bücher und auch Buchrücken. Ich lese IMMER in der Wanne, esse während des Lesens, mache Eselsohren, schmiere in Büchern herum wenn ich mir etwas anmerken möchte, schleppe sie im Ranzen herum wo sie den ein oder anderen Stoß oder schlimmer abbekommen  &&& Bücher sind für mich zum einen Gebrauchsgegtenstände, zum anderen meist auch Arbeitsmaterial. Damit gehe ich nicht zimperlich um, es sind nicht meine Babys oder Schätze, wie ich das bei anderen Buchliebhabern lese. Ich habe natürlich meine Buchlieblinge, die stehen wohl gehütet im Regal. Aber selbst die nehme ich nicht sonderlich in Schutz, während ich sie lese :D 



Private Frage:
2. Stell dir vor die Person die dir am meisten bedeutet teilt dir mit das sie ein Verbrechen begangen hat, wie würdest du dich verhalten?
Im ersten Moment würde ich versuchen, Ruhe zu bewahren und anfangen mich zu belesen, welche Strafe auf genau dieses Verbrechen steht. Ich würde versuchen, mich so gut es geht über alles drum herum zu informieren. Mein erster Gedanke bei schweren Verbrechen wäre ehrlich gesagt: Flucht. Aber das ist an sich kindisch und wäre ganz sicher nicht das, was ich auch wirklich tun würde. Eher würde ich versuchen, der Person bei zu stehen, für sie da zu sein, würde mich um den besten Anwalt bemühen und so etwas. 

Mir käme allerdings tatsächlich nicht in den Sinn, die Person fallen zu lassen. Wie man das vielleicht je nach Schwere des Verbrechens vermuten würde. In solchen Dingen bin ich dann wahrlich das, was man treudoof nennen könnte. 

3 Kommentare:

Marina hat gesagt…

Hallo Lisa, :)
wow, da bist du wirklich sehr tolerant.^^ Ich mag nur Eselsohren nicht und Flecken auch nicht. Aber wenn jemand das mit seinen Büchern macht, dann habe ich nichts dagegen. Leserillen und solche Dinge sind für mich auch okay. So was passiert beim Lesen und wie du schon schreibst: Ja, Bücher sind Gebrauchsgegenstände.

Es kommt ja auch auf die Umstände und das Motiv an. Aber ja, ich würde der Person auch beistehen, mit ihr reden und ihr auch raten, zur Polizei zu gehen.

Liebe Grüße
Marina

Mellis Buchleben hat gesagt…

Hallo Lisa :)
Ich bin ein sehr vorsichtiger Leser (aus Gewohnheit). Warum tust du das den Büchern an? ;)
Liebe Grüße Melli

Bücher Diebin hat gesagt…

@Marina: Ja :D Ich bin da echt nicht so. Gerade seit ich mit Büchern arbeite, habe ich eindeutig die "Scheu" verloren :D Mich stören so Gebrauchsmängel einfach gar nicht, ich finde sie manchmal sogar schön. Gerade Anmerkungen evtl. sogar von Vorbesitzern oder anderen Lesern. Diese Bücher "leben" einfach :)

@Melli: Haha :D Ich weiß auch nicht, aber für mich sind das eben einfach Gebrauchsgegenstände. Und wo Leben ist, ist nunmal keine Ordnung :D

Kommentar veröffentlichen

 

Die Bücherdiebin Template by Ipietoon Blogger Template | Gift Idea