22. Mai 2013

Wii am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Oh man. Als ich heute morgen aufwachte regnete es. Und zwar in Strömen. Ich hab da eigentlich nichts dagegen, da ich den Regen lieber mag als die Sonne, die mir nur zu heiß auf den Kopf strahlt und in mir Unwohlsein fördert. Allerdings steht auf meiner täglichen ToDo-Liste der Punkt "Sport". Seit ich doch einiges an Kilos zugenommen habe und nun auch eher unter die Rubrik "mollig" falle, sollte täglicher Sport schon drin sein. Das heißt bei mir meist, die Hunde schnappen und raus. Einfach laufen. Ob nun langsam oder schnell, das ist egal. Aber bei solchem Wetter bekomm ich nicht einmal meine allwettergeprüften Hunde  aus deren Hundehütte. Nun gut. Die Wii steht da nun schon seit fast einem Jahr kläglich herum. Warum? Ich mach das nicht, wenn jemand daheim ist. Sieht ja auch zu blöd aus, wenn da einer schweißgebadet vorm Fernseher steht :D Aber da Mama heute früh Einkaufen gefahren ist und ich somit sturmfrei hatte; warum nicht? 

Erstes Hindernis: nach der langen Pause waren die Batterien leer. Na schön. Vom Papa welche gemopst. Und schon ging es los. Ich war nun seit 200 Tagen nicht mehr auf der Wii, erklärte mir das freundliche Tierchen. Das kann gut sein. Da ich wie gesagt nur drauf gehe wenn meine Eltern nicht da sind und meine Mum nur saisonal arbeiten kann musste die Wii den Winter über ruhen. Mein Gleichgewicht hat sich zum letzten Mal rapide verschlechtert. Linkslastig und zu weit hinten; also der Mittelpunkt. Gut. Da arbeiten wir dran. Letztes Jahr hatte ich schließlich den perfekten Mittelpunkt gefunden. Da ich ja abnehmen möchte, startete ich gleich das Aerobic Programm. HoolaHoop-Reifen schwingen, Step-Aerobic und dann der Killer: Joggen. Und das ganze 15 Minuten. Ich bin ja alles andere als sportlich und dank des Übergewichts trage ich zudem noch viel zu viel mit meinem eigentlich schwachen Körper herum. Naja. Nach dem Joggen war ich dem Exitus nahe, rang mich aber noch zu ein paar Box-Übungen durch, die dann den Spaßfaktor gleich wieder hochgetrieben haben.

Und jetzt, nach einer eiskalten Dusche, fühle ich mich einfach wohl. Wohl, etwas getan zu haben. Mich bewegt zu haben. Geschwitzt zu haben. Dieses Gefühl ist einfach toll. Ich bin zufrieden.So schrecklich mir das Ganze zu Beginn auch immer vorkommt, Sport macht ausgeglichen und zufrieden. 

Was macht ihr so, wenn es draußen so rumsaut wie heute? Macht ihr überhaupt Sport? Erzählt doch mal ein bisschen :) (Mich würde z.B. auch interessieren, ob ihr mit der Wii Erfolge erzielt habt, solltet ihr eine haben.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen